NEUIGKEITEN

Die meistbesuchten Veröffentlichungen

05Juli

Derecho Inmobiliario y cuestiones Fiscales

"Die gesetzlichen Maßnahmen für Nicht-Residenten" ist der am meisten besuchte Eintrag auf unserer Webseite und erreichte 470 Besucher in englischer und deutscher Sprache.

 Unsere Kanzlei hat ein Ranking mit den 10 interessantesten Artikeln auf unserer mehrsprachigen Webseite erstellt.

TOPLINKS Bufete Frau übersetzt die wichtigsten Gesetze der Balearen und informiert über ihre Hauptaussagen in Englisch, Deutsch, Italienisch, Schwedisch und Norwegisch. Um ausländischen Personen juristische Informationen näher zu bringen, übersetzt Bufete Frau die wichtigsten Aspekte der Gesetze der balearischen Inseln auf Deutsch, Englisch und Spanisch. Vor allem die aktuelle Situation nach der Genehmigung der Sofortmaßnahmen bei Planungsfragen schien sehr interessant für die Leser zu sein und war auch einer der meistgelesenen Artikel. Diese Norm betrifft verschiedenen Gesetze der Balearen wie das Landwirtschaftsrecht, das Fremdenverkehrsgesetz und das Gesetz für ländlichen Grundbesitz. Auf den balearischen Inseln werden die Gesetze in Spanisch und Katalanisch publiziert. Einer der wenigen Gesetze, das von der öffentlichen Verwaltung auch auf Englisch, Deutsch und Russisch herausgeben wurde, ist das Fremdenverkehrsgesetz. Bufete Frau übersetzt die wichtigsten Punkte der genehmigten legislativen Maßnahmen der Balearen, wie das Gesetz des Grundbesitzes, die legislativen Maßnahmen für Nicht-Residenten, das regionale Haushaltsgesetz. Diese Gesetze interessieren auch unsere englischen, deutschen, italienischen, spanischen und schwedischen Kunden. Durch die Erweiterung kann Service auch für andere Internet-Nutzer interessant werden. Die Publikation, die das Ranking mit 470 Klicks anführt ist “Die gesetzlichen Maßnahmen für Nicht-Residenten". Den zweiten Platz belegt mit 257 Klicks der Artikel über die wichtigsten Aspekte der Sofortmaßnahmen bei Planungsfragen auf den Balearen. Die dritte Position des Rankings wird durch "die Einzelheiten der Änderung des Gesetzes über internationale rechtliche Zusammenarbeit" mit 178 Klicks belegt. "Der Einkommensteuerplan 2015 mehr Zusammenarbeit zwischen den spanischen und ausländischen Behörden und Warum brauchen Sie einen Anwalt? erreichen jeder mehr als 100 Klicks. Auf dem letzten Platz des Rankings erscheint der Artikel über die Mitgliedschaft von Bufete Frau der AIPP. Dies ist die internationale Garantie für die Fachleute der Branche, und auch unsere Kanzlei unterzeichnete den Verhaltenskodex des AIPP als den Nachweis für die Kunden das Bufete Frau ein verantwortungsvolles Unternehmen mit einem hohen Arbeitsniveau ist. Ich möchte mich für den Newsletter von Bufete Frau anmelden: Haben Sie noch Fragen? Dann besuchen Sie uns in einen unserer Büros Palma Portals Nous Sóller Ibiza Oder rufen Sie uns an unter: 971 228 036 / “always open”

Neu

Wünschen Sie eine juristische Beratung online?

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin für ein Skype-Gespräch und klären Sie Ihre Fragen ganz bequem online.

Online beratung