NEUIGKEITEN

Erstes Agrargesetz in der Geschichte der Balearen verabschiedet.

05Dez.

Immobilienrecht & steuerliche Fragen

Mit dem Agrargesetz (Ley Agraria) wird für die Land- und Viehwirtschaft auf den Balearen eine völlig neue Zukunft eröffnet. Das neue Gesetz fördert die Entwicklung des ländlichen Raums im Gebiet der Balearen, insbesondere auf Mallorca, Menorca und Ibiza.

Am 2. Dezember verabschiedete das Plenum des Parlaments auf Mallorca das erste Agrargesetz der Balearischen Inseln. Mit der Verabschiedung dieses Gesetzes wird das im vergangenen September gestartete Gesetzgebungsverfahren geschlossen, das durch die Vorstellung und darauffolgenden Konsens zwischen Verwaltung, Land- und Viehwirtschaft, und Forst- und Ernährungswirtschaft unterstützt wurde. Der Entwurf wurde nicht nur vom Agrarsektor der Balearen, der schon seit längerer Zeit nach der Erweiterung und Regelung von Land- und Viehwirtschaftstätigkeiten auf den Balearischen Inseln verlangt unsterstützt. Auch in der balearischen Bürgergesellschaft stiess die öffentliche Auslegung der allgemeinen Grundlinien des Agrargesetzentwurfes auf besonderes Interesse. Wie bereits in unserer vorigen Veröffentlichung über das Landwirtschaftsgesetz geschildert, die ländliche Entwicklung gefördert durch das neue Gesetz wird sich wie folgt auswirken:
  • -          Förderung der Investitionen im ländlichen Raum mit der Möglichkeit, Bauvorhaben wie zum Beispiel Golfplätze, Polofelder, Landhotels und Herberge zu unterstützen.
  • -          Beschäftigungsförderung in der Landwirtschaft, mit Schwerpunkt auf den Generationswechsel und die Eingliederung von Frauen im ländlichen Raum.
  • -          Aufwertung des ländlichen Erbes und der Produkte mit Ursprungsbezeichnung, sowohldurchdie Anwendung der entsprechenden Warenkennzeichen als auch durch deren direkten Verkauf in Räumen mit einer maximalen Fläche von 150 Quadratmetern.
  • -          Simplifiziertes verwalterisches Verfahren bei den Start und Entwicklung der landwirtschaftlichen (Neben-) Tätigkeit.
  • -          Anderweitigen Verwendung von landwirtschaftlichen Einrichtungenfür die Ausübung von Neben- und Eigenherstellungstätigkeiten,sofern die Grenzwerte entsprechend der existierenden Kapazität eingehalten werden.
Agrargesetz der Balearischen Inseln. Innovation im ländlichen Raum. Wir bei Bufete Frau Rechtsanwälte sind der Meinung, dass das Agrargesetz nicht nur zur Regulierung des Agrarsektors beitragen, sondern auch den ländlichen Raum besonders auf Mallorca, Menorca und Ibiza erneuern und modernisieren wird. Auf diese Weise wird der Genuss von Kultur- und Freizeitaktivitäten im wunderschönen ländlichen Raum der Balearischen Inseln mit Sicherheit äusserst attraktiv. Bezogene Einträge:
Neu

Wünschen Sie eine juristische Beratung online?

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin für ein Skype-Gespräch und klären Sie Ihre Fragen ganz bequem online.

Online beratung