NEUIGKEITEN

Ranking der 10 meistbesuchten Veröffentlichungen des Sommers 2015

28Sep.

Derecho Inmobiliario y cuestiones Fiscales

Die neue EU Verordnung, die das spanische Erbrecht ändert und Ausländer auf Mallorca und Ibiza betrifft ist der meistbesuchte Beitrag unseres Blogs und wurde in der englischen und deutschen Version ca. 200 Mal abgerufen.
Die juristische Aktualität nach dem Regierungswechsel auf den Balearischen Inseln mit der voraussichtlichen Neufassung des Gesetzes über den Boden und seine Nutzung (LOUS) und die Regelung der Ferienunterkünften verzeichneten über 200 Besucher in den Sprachen Englisch, Deutsch und Spanisch zusammen.
  Die Beiträge in Zusammenhang mit der Besteuerung von Nichtresidente Personen hatten die meiste Abrufe, d.h. insgesamt 325 Besuche

Ranking top links summer 2015 Unsere Rechtsanwaltskanzlei stellte einen Ranking derin diesem Sommer 10 meistbesuchten Beiträge in unser mehrsprachiger Blog auf. Die meisten Klicks galten der neuen EU Erbrechtsverordnung: es waren 125 in der englischen Version und 53 Klicks in der deutschen. Das kann niemand wundern, denn diese neue Verordnung ist ausserordentlich interessant für alle Personen, die aus einem europäischen Land stammen und auf Mallorca oder in Ibiza leben, oder auf den Inseln Eigentümer einer Immobilie sind, oder ihr Rentenalter auf den Inseln geniessen wollen und/oder auf den Balearischen Inseln arbeiten. Alle sollten Antworten auf Fragen haben,wie zum Beispiel: Was passiert im Falle eines Versterbens? oder: Welches Erbrecht ist auf den Nachlass anwendbar? Die gesetzliche und bodenrechtliche Aktualität nach dem Regierungswechsel auf den Balearischen Inseln, verursachte ebenfalls grosse Neugierde, insbesondere in so brisante Themen wie die Neufassung der LOUS, die die Stilllegung des ausserordentlichen Verfahrens für die Regularisierung von Häuser auf landwirtschaftlichen Boden bedeuten würde. Und auch die notwendige Revidierung des Gesetzes über den Tourismus, um eine Verordnung zu erlassen, die die touristischen Ferienunterkünften regulieren kann, die in der Gemeinde von Calvià schon mehr als 33 % des Angebotes von touristischen Unterkünften darstellt. Die Steuerermässigung in der Einkommensteuer IRPF, die Steuer, die eine Nichtresidenten Person auf Mallorca oder in Ibiza interessieren müssen oder der „Tip oft he day“ der Einkommensteuer von Nichtresidente haben 325 Besuche unserer Webseite verzeichnet, was die grosse Interesse unserer Kunden um das spanische Steuerrecht und das Nichtresidente betreffende steuerliche Umfeld zu kennen, wiederspiegelt. Ergebnisse nach der Sprache Der obere Teil in unser Ranking ist von den Beiträgen in englische Sprache besetzt, wobei der „Top Link“ mit 125 Klicks, die Veröffentlichung der neuen EU Erbrechtverordnung ist. Die gesetzliche und juristische Aktualität auf den Balearischen Inseln erzeugte 91 Besuche in unsere Webseite und die Steuerermässigung von Nichtresidente Personen zählte 72 Besuche. Die zwei ersten Stellen verteilten sich auf 17,24% und 12,55% der verursachten Klicks für die 10 Beiträge, die diesen Ranking zusammenstellen (725 Klicks). Nach Interessengruppen, kippen die Ergebnisse in erstaunlicher Form, denn – wenn wir von den für die Beiträgen, die in Zusammenhang mit den Nichtresidenten und ihre Steuer ausgehen (d.h. der Ermässigungin der Einkommensteuer von Nichtresidente, die Einkommensteuer von Nichtresidente und die Steuer, die eine Nichtresidenten Person interessieren müssen),sind die für diese Beiträge gezählte Klicks insgesamt 325, also 45 % der gesamten Klicks, gegen 31 %, für die drei Versionen der Veröffentlichung von Rechtsaktualität und 24 % für die neue EU Erbrechtsverordnung

Results by languages

Von der Sprache ausgehend, wurde der Beitrag über die Rechtsaktualität nach dem Regierungswechsel am häufigsten in den Sprachen Deutsch und Spanisch gelesen, mit jeweils 76 und 55 Klicks. Die englischen Versionen verbuchen weiterhin -mit 67 % - die meisten Besuche, gegenüber die Veröffentlichungen in Deutsch, die ihrerseits 26 % von allen Besuchen auf unser Ranking darstellen. Gemessen an der Interessen, verbuchte zum Unterschied zu der englischen Version, die EU Verordnung in der deutschen Version 53 Besuche, gegenüber 125 in der englischen Version. Es ist wahr, dass die Interesse für steuerliche Fragen von Nichtresidenten ähnlich in der englischen und deutschen Version war; zum Beispiel, betreffend dem Beitrag über die Ermässigung der Einkommensteuer von Nichtresidente, war 56 % für die englische und 44 % für die deutsche Version. In Spanisch verbuchten wir nur Besuche im Beitrag über die gesetzliche und juristische Aktualität nach dem Regierungswechsel auf Mallorca und Ibiza; wir registrierten insgesamt 55 Klicks. Hier findet ihr die Angaben und die Links mit welchen wir unseren Ranking der meistbesuchten Veröffentlichungen des Sommers 2015 aufstellten

Unsere Rechtsanwaltskanzlei von spezialisierten juristischen und steuerlichen Berater für ausländische Investoren in Kauf- und Verkaufgeschäfte von Luxusimmobilien, legt grossen Wert darauf unsere Kunden und Mitarbeiter jederzeit von den letzten juristischen und steuerlichen Neuheiten informiert zu halten, besonders in Bezug auf Nichtresidente

Wir sind ausserdem sehr nahe bei Dir. Besuche uns in irgendeines unserer Büros in:

Palma Puerto Portals Sóller Ibiza

 

Zusammenhängende Beiträge

       

Neu

Wünschen Sie eine juristische Beratung online?

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin für ein Skype-Gespräch und klären Sie Ihre Fragen ganz bequem online.

Online beratung