NEUIGKEITEN

Steuerreform der Ersbschafts- und Schenkungssteuer für Nicht-Residente

10Okt.

Derecho Inmobiliario y cuestiones Fiscales

Die Steuerreform wird eine Ermässigung der Erbschaft- und Schenkungssteuer für Nicht-Residente EU-Bürger in Spanien mitbringen, insbesondere auf Mallorca und Ibiza

Nach der Billigung gestern von drei Projekten mit den Abänderungsvorschlägen der Steuerreform, stellen wir unseren Nicht-Residenten europäischen Kunden sowohl auf Mallorca als auch auf Ibiza, die Dienste von fachkundigen Steuer- und Rechtsberatern aus der Steuerberatungsabteilung unserer Kanzlei zur Verfügung, um sich zum Thema Anwendung der Erbschaft- und Schenkungssteuer in Spanien nach der kommenden Steuerreform beraten zu lassen.

Clicken Sie hier wenn Sie einen Termin mit einem Rechtsanwalt und/oder einem Steuerberater vereinbaren möchten.

Die gestern vorgestellte Abänderung strebt die Beendigung der Diskriminierung von Nicht-Residenten in Spanien hinsichtlich der Anwendung der Erbschaft- und Schenkungssteuer an, eine Diskriminierung die vor dem Gerichtshof der Europäsichen Gemeinschaft (EuGH) denunziert wurde, worauf der EuGH diese Steuer effektiv als nicht in Übereintimmung mit EU-Recht befand, wie wir bereits in unserer letzten Veröffentlichung "Die spanische Erbschaft- und Schenkungssteuer, diskriminierend für Nichtansässige"erläuterten. Im Anschluss daran findet jetzt auch eine Verbesserung der steuerlichen Behandlung statt:

  •             -  Residente, die Immobilien ausserhalb Spanien erben sind, analog zu Nicht-Residenten, der gegenwärtigen staatlichen Gesetzgebung unterworfen und somitvon den steuerlichen Vorteilen der Autonomen Region der Balearen ausgeschlossen.
  •             -   Nicht-Residente sind zur Zeit auch von den steuerlichen Vorteilen der Autonomen Region bzgl. der Vermögenssteuer ausgeschlossen.Aus diesem Grund und um künftigen Urteilen des Europäischen Gerichtshofes vorzugreifen wird die Steuerreform auch eine Abänderung gegen dieser Art von Diskriminierung enthalten.
  •              -  Entwurf eines Formulars zur Vorbereitung der Einkommensteuererklärung von Nicht-Residenten.

Steuerberatung für Nicht-Residente auf Mallorca und Ibiza Kurz gefasst, die zukünftige Steuerreform wird eine vorteilhafte Auswirkung auf Nicht-Residente europäische Bürger in Spanien haben, insbesondere auf Mallorca und Ibizada im Vergleich zu anderen Autonomen Regionen Spaniens der Steuerrabatt in dieser Autonomen Region erheblich grösser ist. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass die Steuerberatungsabteilung unserer Anwaltskanzlei sowohl natürliche als auch juristische Personen fachkundig berät und für Gesellschaften, bestehend meistens aus ausländischen Partnern, die Buchhaltung betreibt. Wir führen Buchhaltungen, reichen Steuererklärungen ein, und sind darüber hinaus Experten auf dem Gebiet von Erbschaften und Schenkungen. Jetzt können Sie Ihre rechtlichen, steuerlichen oder handelsrechtlichen Sorgen einfach vergessen, in dem Sie diese einem qualifizierten, vertrauenswürdigen Steuerberater und /oder Rechtsanwalt überlassen, der sich schnell, effektiv und sicher damit befassen wird.

Bufete Frau Rechtsanwälte, führend im Bereich der rechtlichen und steuerlichen Dienstleistungen für ausländische Bürger auf Mallorca und Ibiza.

Bezogene Einträge:

Neu

Wünschen Sie eine juristische Beratung online?

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin für ein Skype-Gespräch und klären Sie Ihre Fragen ganz bequem online.

Online beratung