Neuigkeiten

Immobilienrecht und Rechtsfragen

Sponsoren

400 embarcaciones participarán en la 55 edición del 'Gran Día de la Vela - Bufete Frau

Más de 400 embarcaciones y cerca de 500 regatistas participarán en la 55ª edición de la regata del ‘Gran Día de la Vela - Bufete Frau’ en el Club Nàutic de s’Arenal, que arranca el próximo jueves, 23 de agosto, a las 15:00 horas. En la presentación del evento, que tuvo lugar ayer, estuvieron presentes Ferran Muniesa, gerente del Club Nàutic S'Arenal, Óscar Estellencs, presidente del Club Nàutic S'Arenal, Helen García, adjunta a dirección del Bufete Frau, Susana Frau, responsable de marketing del Bufete Frau, y Francisca Almagro, regidora de juventud y políticas de ocupación del Ayuntamiento de Llucmajor.

weiterlesen

Neuigkeiten

Leitfaden für die touristische Vermarktung von Häusern

Leitfaden und Informationen über das Verfahren für die selbstverantwortliche Anmeldung eines Tourismusgewerbes (declaración responsable de inicio de actividad turística (DRIAT)) für die Ferienvermietung einer Wohnung auf Mallorca Anwendbar ab in Kraft treten der Flächenaufteilungen des Inselrates von Mallorca und der Stadtverwaltung von Palma

weiterlesen

Neuigkeiten

Verbindlicher Beschluss der Generaldirektion Steuern: Abzugsfähige Aufwendungen für den Verkauf von Immobilien

Die Übertragung einer Immobilie verursacht im Fragesteller ein Veräusserungsgewinn oder -Verlust, weil eine Wertschwankung in sein Vermögen eintritt, welche anlässlich einer Veränderung in dessen Zusammensetzung entsteht, gemäß Art. 33.1 des Gesetzes 35/2006, vom 28. November, über die Einkommensteuer von natürlichen Personen und Teilnovellierung der Gesetze über Gesellschaftsteuer, Einkommensteuer von Nichtresidenten Personen und Vermögenssteuer (Staatanzeiger BOE vom 29. November), ab jetzt LIRPF, und demzufolge ist diese Übertragung steuerpflichtig, gemäß Art. 6.1.

weiterlesen

Neuigkeiten

DAS GESETZ ZUR VERHINDERUNG VON "OKUPAS"-HAUSBESETZER ("SCHNELL-ZWANGSRÄUMUNG"): EINIGE ANMERKUNGEN UND NEUIGKEITEN. IN KRAFT AB 2.7.2018

Die Verabschiedung des neuen Gesetzes zur Verhinderung von "Okupas"-Hausbesetzer stellt eine Abänderung der spanischen Zivilprozessordnung dar. Das neue Gesetz ist anwendbar auf Wohnungen von Privatpersonen, Einrichtungen ohne Erwerbszwecke und Verwaltungsbehörden, d.h. weiterhin nicht auf Wohnungen, die Eigentum von Banken oder gewöhnliche Anlagefonds sind.

weiterlesen

Neuigkeiten

DAS NEUE WOHNUNGSWESENGESETZ DER BALEARISCHEN INSELN: AUSWIRKUNGEN AUF IMMOBILIEN KAUFGESCHÄFTE UND MIETEN

Am vergangenen 27. Juni 2018 trat das neuen Wohnungswesen Gesetz der Balearischen Inseln in Kraft. Wir haben schon seinerzeit diesen Gesetzesentwurf kommentiert; jetzt ist aber endlich der endgültige Gesetzestext verkündet. Obschon dieses Gesetz soziologisch sehr interessante Aspekte für die Absicherung der Unterprivilegierten reguliert (heutzutage haben viele Familien auf den Inseln keinen Zugang zu einer menschenwürdig und qualitativ angemessenen Unterkunft zu erschwinglichen Preisen), wollen wir hier die praktische Gesichtspunkte untersuchen, d.h. die Auswirkungen des Gesetzes auf unseren Alltag als Fachanwälte in Immobilien- und Baurecht.

weiterlesen

Neuigkeiten

Inselrat und landesregierung vereint in der verwaltung der erhebung der einnahmen wegen städtebauliche verstösse

Wenn ein Verfahren wegen Bauverstoß eröffnet wird, ist die Folge nicht nur, dass die Verantwortlichen die städtebauliche Legalität und die gestörte physische Realität widerherstellen müssen (indem sie entweder die Legalisierung oder die - freiwillige oder nicht freiwillige - Demolierung vornehmen. Die Verwaltung hat nämlich ein Sanktionsrecht und kann Geldtrafen gegen diese Zuwiderhandelnden erheben, die in einigen Fällen sehr erheblich sind (art. 186 LUIB).

weiterlesen

Neu

Wünschen Sie eine juristische Beratung online?

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin für ein Skype-Gespräch und klären Sie Ihre Fragen ganz bequem online.

Online beratung